Campingplatz Am Blauen See, Vettelschoß, Siebengebirge

Fernreisen sind out, Naherholung ist in und auch wir folgen dem Trend, unseren Alltag hyggelig zu gestalten. Im Umland von Bonn gibt es einige Ausflugsziele mit Naherholungscharakter. Hierzu gehört auch der „Blaue See“ in Vettelschoß.

Die ersten warmen Sonnenstrahlen im April treiben mich raus  zum Ancampen. Vom Blauen See kurz hinter der Grenze nach Rheinland-Pfalz habe ich bereits von Freunden gehört, denn bietet er im Sommer doch eine Alternative zu den Freibädern der Umgebung von Bonn. Eine große Liegewiese bietet  ausreichend Platz.   Für Kinder gibt es ein Kinderschwimmbecken, ein Sprungbrett und eine kleine Wasserrutsche.

Der Campingplatz versprüht leider den zweifelhaften Charme von Dauercampern mit Deutschlandflagge, die Lage rund um den See ist aber sehr schön. Es gibt nur ein paar Plätze für Tagestouristen, wir haben aber Glück und unser Platz befindet sich direkt am See.

Die Waschhäuser sind modernisiert und sauber und es gibt Waschmaschinen, leider aber ist der Duschgebrauch durch Münzeinwurf reglementiert. Dies ist meiner Meinung nach schon lange nicht mehr zeitgemäß. Im Restaurant Mar y Sol kann man abends auch Essen gehen oder in der Strandbar einen Drink nehmen.

Alles in allem, ein unkompliziertes Ziel vor der Haustür, etwas weniger Dauercamper und dafür mehr Platz für Natur wären aber deutlich  charmanter.

Zum Campingplatz Am Blauen See

 

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: