Mallorca: Fincaurlaub in der Villa Can Pascol, Pollença

Ein Fincaurlaub gehört für uns zu den schönsten Möglichkeiten, die Balearen und insbesondere Mallorca kennen zu lernen. Fincas im mallorquinischen Landhausstil gibt es in allen Größen und Preisklassen, zentral oder etwas ländlich gelegen.

Auf der Villa Can Pascol haben wir einen sehr schönen Urlaub mit Freunden verbracht. Das Pascol liegt etwas abgeschieden und einsam in der Nähe des schönen Bergstädtchens Pollença. Die Finca begrüßt seine Gäste mit einer großen Terrasse samt Garten, in dem sich auch ein wunderschöner Pool befindet. Vom Garten genießt man den wunderschönen Blick auf das Bergmassiv des Tomir. Ab und zu verirren sich auch mal der ein oder andere Wanderer auf das Grundstück, denn die Wanderwege führen direkt an der Finca vorbei.

Die Villa verfügt über 3 Schlafzimmer, eine voll ausgestattete Küche mit einem Geschirrspüler und 2 Badezimmer mit einer Badewanne. Ein Flachbild-TV ist ebenfalls vorhanden. Das Haus ist liebevoll eingerichtet mit vielen Antiquitäten und schönen Dekorationen. An die knarrenden und quietschenden Betten mußten wir uns allerdings etwas gewöhnen.

Der nächstgelegene Flughafen ist der 68 km von der Villa entfernt und aufgrund der Abgeschiedenheit der Finca ist ein Mietwagen unabdingbar. Die schönen Küstenstädte und Badebuchten wie z.B. Cala Sant Vicenç, Port de Pollença oder Port d’Alcúdia laden zu Ausflügen ein. Aber auch das Bergdorf Pollença ist unbedingt empfehlenswert für eine Besichtigung. Und letztlich kann man sich im Tramuntana Gebirge wunderbar mit Wanderungen und Bike-Touren austoben.

%d Bloggern gefällt das: