Sackmarkise und Markisenvorzelt: Wigo Rolli Style

Wohnwagenvorzelte spenden Schatten, Regenschutz und zusätzlichen Lebensraum vor Ort. Der Aufbau lohnt sich aber eigentlich nicht für verlängerte Wochenenden. Dazu stört meist die voluminösen Packmaße, die im Wohnraum des Wohnmobils oder Wohnwagens untergebracht werden müssen. Nach einigen Jahren Campen waren wir zusehends genervt von diesen Umständen und haben uns dazu durchgerungen, in eine Sackmarkise zu investieren.

Die Vorteile einer Markise gegenüber einem „normalen“ Vorzelt liegen auf der Hand: Der Großteil des Materials hängt aufgerollt am Wohnwagen. Damit spart man sich den Stauraum im Wohnwagen und das aufwändige Sortieren am Campingplatz. Natürlich sind Markisen nicht in gleicher Weise wetterfest wie mit der Kederschiene verbundene Vorzelte, aber da wir im Spätherbst oder Winter ohnehin nicht Campen gehen, ist dieses Argument für uns  nicht so wichtig.

Dazu sind Sackmarkisen vom Gewicht leichter als fest verbaute Markisen und sehr einfach zu montieren, ohne dass sie am Wohnwagen verschraubt werden müssen. Nachteilig ist, dass Aus- und Einfahren der Markise natürlich nicht so komfortabel ist. Am Ende bieten Sackmarkisen aber einen deutlich preisgünstigeren Einstieg in die Markisenwelt, was mich am Ende überzeugt hat.

Hat man sich für die Markisenart entschieden, muss man sich für einen Hersteller entscheiden. Günstige Markisenzelte bekommt man bereits –  je nach Länge – für ca. 500 €. Für Hochwertige Sackmarkisen mit Zelt bezahlt man aber schnell das 2-3 fache. Nach längerer Recherche und dem Lesen einiger Tests habe ich mich für den hochwertigen, deutschen Hersteller Wigo entschieden. Wigo produziert seit über 25 Jahren in Deutschland und hat sich einen guten Namen am Markt erarbeitet.

Uns hat das Komplett-Zelt Rolli Style angesprochen. Das Desgin ist schlicht und modern und ohne altbackene Verzierungen. Der Listenpreis liegt mit ca. 1.500€ für ein 4,50m breite Sackmarkise inkl. Vorzelt  im oberen Mittelmaß. Dafür bekommt man hohe Qualität und Stabilität, aber nur ein teileingezogenes Markisenzelt, d.h. die Seitenwände schließen nicht mit den seitlichen Kederschienen ab. Für uns war dies akzeptabel und im Falle eines Wohnwagenwechsels sind diese Sackmarkisenzelte vielseitiger nutzbar oder einfacher wieder zu veräußern, da sie nicht auf das individuelle Umlaufmaß angepasst sind.

Zur Ausstattung: 

  • Aluminium Welle, Dach- und Aufstellstangen aus Aluminium
  • Dach gefertigt aus hochreflektierender Klimatisierungsdachware mit Easy-Clean-Schmutzbremse
  • Vorder- und Seitenwände gefertigt aus Airtex-Gewebe
  • Faulstreifen sowie die Spritzwand bestehen aus PVC
  • Front ist vollständig aufrollbar
  • Eingangstür kann in sowohl links als auch rechts positioniert werden
  • Fenster der Seitenwände sind für optimale Belüftung mit Air-Vent-Gewebe ausgestattet.
  • Stangen sind mit Power-Grip-System ausgestattet
  • Eingang in der Vorderwand tauschbar
  • Vorderwand hochrollbar
  • Stangensystem Power-Grip
  • Air-Vent-Fenster in den Seitenwänden
  • Zeltbreite: ca. 450 cm
  • Zelttiefe: ca. 250 cm
  • Gewicht: ca. 29 kg

Nach dem erstmaligen Komplettaufbau im diesjährigen Sommerurlaub ziehe ich folgendes Fazit:

  • Die Markise ist qualitativ hochwertig und überzeugt bereits in der Grundausstattung.
  • Die Aufbaubeschreibung ist nicht detailliert genug.
    • Insbesondere für das Anbringen der Seitenteile fehlen wichtige Informationen und Bilder.
    • Hat man es einmal verstanden, ist es wiederum einfach.
  • Für das Aus- un Einrollen ist etwas Übung gefragt und man sollte zu zweit sein.
  • Das Einrollen der nassen Dachmarkise ist wirklich unkritisch. Wir haben es zuhause wieder ausgerollt und gesäubert.
  • Insbesondere überzzeugt hat mich das Easy Clean Material. Der Name ist wirklich Programm 🙂
  • Als Zubehör empfiehlt sich die Wigo Spanngurt Set und das Wigo Abspannset.
    • Die Erdanker und Gurte sind wirklich stabil.
    • Die verstärkten Dreiecke, die in die Keder eingezogen werden, versprechen eine zusätzlich Sturmsicherung.
%d Bloggern gefällt das: