Tag 11 – Das Camper-Dasein

Das Camper-Dasein beginnt allmorgendlich mit dem Gang zum Waschhaus. Ist das erledigt, wird gecheckt, was die Nachbarn so treiben.

Passiert hier nichts Außergewöhnliches, holt man halt Baguette&Croissant, womit wahlweise noch eine erste Spielplatzanimation des Nachwuchses verbunden wird. Nach dem ausgiebigen Frühstück ist Erholung & Organisatorisches auf dem Programm, dann ein kleiner Snack und danach Siesta mit den Kindern.

Wenn die schlimmste Hitze abgeklungen ist, geht’s zum Beach, dann Duschen, Essen & Weinchen.

Wenn die Kinder dann endlich schlafen, fragt man sich, warum man eigentlich so fertig ist…. Muss an der Elternzeit liegen. Also bloß nicht nachahmen 🙂

%d Bloggern gefällt das: