Tag 13 – Penzance oder ein Abschied von Cornwall

Heute morgen begrüßt uns Cornwall von seiner schönsten Seite. Die Sonne lacht und es ist fast windstill. Wir möchten verdrängen, dass heute unser letzter Tag ist und planen einen Besuch in Penzance. Hier soll Cornwall so ursprünglich sein, wie man es sich wünscht. Minna bekommt von Kerstin noch schnell die Nägel gemacht und dann geht`s los.

Und wirklich ist Penzance nicht die typisch schöne, sondern eher eine ehrliche Stadt. Es gibt schöne, aber auch die normale Seite zu bestaunen. Uns begeistern beide Seiten und wir genießen das Umherstreifen in Antiquitäten-, Keramik- und Souvenir-Läden. Nach einiger Zeit kehren wir in einem Cornish Café ein und bestellen allerlei Köstlichkeiten (Cream Tea, Cheese Cake, Coffee, etc.). Danach geht’s zurück zu unserer Villa, denn die will aufgeräumt, und die 7-Sachen wollen gepackt werden.

Am Abend wartet ein letztes Highlight auf uns: Nach dem Dosenbier am Beach mit Sonne pur haben wir einen Tisch im Godrevy Café reserviert. Hier wird einmal in der Woche für Dinner geöffnet und alles ist, wie wir uns erhofft haben. Just lovely! Einen schöneren Abschied hätte Cornwall uns nicht bereiten können…

Have a nice trip to France, Totti&Kerstin! Es war schön mit Euch!

%d Bloggern gefällt das: