Tag 27 – Long Beach

Wir starten den Tag mit dem „üblichen“ und nach wie vor genialen Fühstück am Meer und entschließen uns, zunächst unseren Pflichten nachzukommen: Wir müssen neue Windeln kaufen, denn sonst wird’s ekelig :-)

Gesagt, getan und wir fahren mit dem Taxi zum vom Hotel empfohlenen Market und staunen nicht schlecht, dass wir hier sogar Leipnitz Kekse und Pampers finden. Natürlich wagen wir auch ein paar Schritte in der Umgebung.

Der Market befindet sich an einer Ausfallstraße von Doung Dong, der Hauptstadt der Insel, allerdings ist das, was wir sehen, nicht wirklich zivilisiert für europäische Augen. Ein grinsender Kuhkopf schaut uns aus der Fleischauslage auf einem Verkaufswagen an. Dieser wurde zum Verkauf bereits vom Rest des Rumpfes abgeschlagen… Wir haben genug gesehen und erwischen ein Taxi zurück in unser schönes, behagliches Resort…

Am Nachmittag erkunden wir bei einem Spaziergang die „Long Beach“. Hier ist der Name auch Programm. Es gibt schöne Gastronomie, viele Massagemöglichkeiten und eigentlich nur zivilisierte entspannte Touristen. Wer Ballermann sucht, ist hier fehl am Platz.

Am Abend freundet sich Minna langsam mit dem Restaurantpersonal an und ist mit „Sa-ou“ (ihrer Lieblingskellnerin) unterwegs. Wir können somit das erste Mal seit langer Zeit bei einem leckeren Chardonnay und einer ungestörten Unterhaltung unser Essen genießen…

%d Bloggern gefällt das: