Tag 3 – Weiterreise zum Daemyung Resort, Byeonsan

Ich erwache nach 12 Stunden, fast durchgängigem Tiefschlaf, in Seoul und fühle mich putzmunter. Wir stehen auf, quatschen ein wenig mit den Imos und dann geht’s raus mit den Kindern zum Spielplatz vor der Tür.

Nach einer Nudelsuppe geht’s weiter Richtung Westküste. Wir fahren nach Byeonsan, einem kleinen Ort direkt am Meer. Yuri hat uns – auf Empfehlung ihrer Cousine – ein Resort gemietet. Es ist typisch Korean Style. Ein sogenanntes Condo mit 2 Zimmern, Küche, 2 Bädern und Balkon. Das Hotel ist groß und hat neben Restaurants, Panorama Bar, Amüsement Zonen auch ein Aqualand mit Innen- und Außenbereich zu bieten.

Nach dem Check in wollen wir zum  Meer. Wir halten die Füße ins kühle Nass und genießen die Abendsonne. Am Strand steht ein Kaffeewagen namens „Starbus“. Die Markengebung ist gewohnt und man erkennt erst beim 2. Blick, dass dies wohl ein „Fake“ ist. Wenn das die Amis wüßten 🙂

Danach kehren wir in ein typisches Fischrestaurant ein und bestellen die lokalen Spezialitäten: Eine Muschelvariation, die wir direkt am Tisch grillen. Sehr lecker!

Natürlich kommen wir ins Gespräch mit anderen Familien und Minna findet eine Spielgefährtin. Danach bekommen wir noch zwei Raketen und Wunderkerzen geschenkt, damit wir – wie alle anderen Koreaner auch – am Strand ein privates Feuerwerk abhalten könne. So machen das die Koreaner halt im Urlaub!

%d Bloggern gefällt das: