Tag 4 – Looe und Polperro

Der heutige Tag ist unser erster Tag ohne Fahrzeit. Somit starten wir entspannt zuhause. Minna und ich gehen auf die andere Stadtseite, um bei unserem gestern erkorenen Bäcker unseres Vertrauens „Brötchen“ zu kaufen. Es ist ein wunderschöner Morgen mit strahlend blauen Himmel.

Wir frühstücken und machen uns dann auf den Weg zum Strand. Hier verbringen wir den Vormittag mit Sandburgenbau, Toben & Klettern und „abhängen“. Danach gönnen wir uns ein Rieseneis und kaufen Muscheln und Tiger Prawns für den Abend ein. Die Mittagszeit verbringen wir bei Cornish Pastries und einem 1. Korev (welches wir direkt zu unserem Lieblingsbier beschwören) in unserem Apartment.

 

Danach geht’s ins beautiful Polperro, einem ehemaligen Schmugglerort. Dieser ist nur zu Fuß erreichbar und liegt versteckt in einer kleinen Bucht. Es ist einfach nur traumhaft, kaum Touristen und super nette Leute. Wir streifen umher und genießen das sonnige Wetter sowie die malerische Kulisse. Schöner kann ein Land kaum sein…

Am Abernd gibt’s Pasta Mussels á la Yuri und alle lieben es…

%d Bloggern gefällt das: