Tag 6 – The „South West Costal Path“ von Looe nach Polperro

Wir suchen die Herausforderung und verabreden uns mit Totti, Kerstin und Paulchen zu einer Wanderung auf dem legendären South West Costal Path. Pünktlich gegen 1 Uhr p.m. endet der morgendliche Regen und die Sonne kommt raus. Gemeinsam machen wir uns auf den Weg und sind gespannt, ob die Wanderung hält, was unser Tour Book „Eat Surf Live“ verspricht.

Yara wird in der Kiepe auf den Rücken geschnallt und los geht’s (auf diesem Weg schon mal 1000Dank an Thomas & Iris)… Kurz hinter Looe beginnt das grüne Abenteuer und Cornwall zeigt sich von seiner schönsten Seite. Der Path führt entlang der Steilküste und ist größtenteils ein single trail. Es geht auf und ab und immer wieder laden beschauliche Orte zum Verweilen ein. Minna schlägt sich sehr wacker und Paulchen motiviert enorm.

Nach einem längeren Abschnitt führt uns der Weg zum Smugglers Rest. Die Vorfreude auf ein kaltes Bier steigt, doch leider bleibt uns diese Freude verwehrt, denn die Gaststätte ist noch geschlossen. Wir machen eine sehr schöne Pause am Steinstand und haben viel Spaß beim Bau eines Steinturms….

Danach machen wir uns auf die letzten 1,5 Meilen. Unser Tagesziel: Polperro – die Schmugglerstadt – macht ihren Namen alle Ehre, denn sie versteckt sich in einer abgeschlossen Bucht und den 1. Blick auf diese Schönheit erhaschen wir erst kurz vor dem Zieleinlauf. Gezielt steuern wir das Blue Peter Inn an und ich muss nicht sagen, wie das Getränk dort gemundet hat.

Zuletzt kostet es etwas Überwindung, die letzte Steigung aus der Stadt zu erklimmen und wir erreichen nach ca. 30 Minuten strammen Laufens den Bus „just in time“. Wir sind sehr stolz auf Minna, denn sie hat die Strecke von 8,8 km + den Weg zum Bus mit Bravour gemeistert und beim abschließenden Fish & Chips Essen im Coddys Plaice schwärmen wir gemeinsam vom ausklingenden Tag…

 

%d Bloggern gefällt das: