Tag 8 – Über den Eselohrenberg nach Daegu

Am Tag 8 müssen wir uns das erste Mal verabschieden. Wir versuchen es kurz und schmerzlos zu machen und sagen Tto man-na-yo! / 또 만나요! zu Lina und ihrer Familie sowie zu Keun Imo.

Wir fahren zu Yuri’s Mutter nach Daegu, dem Ort in dem Yuri aufgewachsen ist. Die Strecke führt uns durch die wunderschönen Ausläufer des Jirisan Gebirges. Wir halten am Pferdeohrenberg (Maisen), um zu tanken und schnell ein Foto zu schießen. Echt lustig, die beiden etwa 650 m hohen „Zuckerhüte“.

Wir kommen gegen 15 Uhr in der 2,5 Mio. Einwohnerstadt an und es staut sich das erste Mal. Yuri’s Mama erwartet uns bereits sehnsüchtig und hat natürlich für uns gekocht. Es gibt Bulgogi, Flußkrebse und Hühnchenpfanne à la Schwiegermama. Echt lecker. Danach geht’s noch kurz auf den Spielplatz und auf ein Maegju 맥주 in das nahegelegene Stadtviertel.

%d Bloggern gefällt das: