Tag 7 – Menschliche Evolution

Klingeling, das Telefon im Büro schellt und Yuri ist am Apparat. Natürlich konnte ich sie bisher nicht erreichen, denn sie war ja auch in der Kneipe! Warum? Weil sie mit Lina einen Spionageaufrag von Magne Imo bekommen hat. Sie sollten den neuen Freund von ihrer Tochter kennenlernen. Tja, so läuft’s in dieser Familie: Hier bleibt nichts unversucht.

Gesagt, getan, verabredet, gecheckt und für gut befunden. So geht’s und „Der Checker“ auf DMAX hätte seine Freude an diesem Auswahlprozess. Ich denke, der Schwiegersohn in Spe denkt da anders drüber 🙂

Was ist sonst noch so passiert ist:

Omoni hat Geburtstag und ich habe Ihr ein Ständchen gesungen:

생일 축하합니다.
Saeng-il chukahamnida!!

Und dazu überschlagen sich die Ereignisse, denn Minna ist nicht nur wieder gesund, sondern offensichtich auch quietschfidel. Nicht nur, dass sie erstmals 4 Stunden mit den Imos alleine war (Yuri war ja in der Kneipe), hat sie sich während unseres Telefonats auch erstmals alleine hingestellt (und zwar ohne Hilfskonstrukte zum Hochziehen). Naja, Minna ist ja auch bereits 9 Monate, da sollte man wohl auch langsam mal eigenständig die Welt erkunden können.

Dazu hat sie einen neuen Lieblingsbrei. Nein es ist keine 5. oder 6. Eigenkreation von Kun Imo. Es ist ein Gläschen namens „Bon juk“ was übersetzt etwa „Echter Brei“ heißt und nicht aus Bonn kommt!

Na dann Mahlzeit!

 

%d Bloggern gefällt das: