Mover / Rangierhilfe e-Go Quattro ECM01 / PECM01

I like to move it, yes! Anfangs erschienen mir die mit Mover ausgestatteten Wohnwagenbesitzer am Urlaubsort ein wenig amüsant.  Für mich kam dies nicht in Frage, bedeutet eine Rangierhilfe am Wohnwagen – neben dem teuren Anschaffungskosten – auch mehr Gewicht sowie weniger Kommunikation mit seinen hilfsbereiten Nachbarn am Campingplatz.

Der Zufall wollte es dann aber, dass unser neuer, gebrauchter Wohnwagen (Fendt Saphir 510 TFK) dieses kleine aber feine Extra bereits aufwies. Und dann baut man das ja nicht einfach ab, sondern lässt sich auf das Abenteuer ein.

Der Mover e-Go Quattro des Typ ECM01 / PECM01 von dem britischen Hersteller PurpleLine hatte der Vorbesitzer durch Fritz Berger für 1.500€ anbringen lassen. Es handelt sich um eine halbautomatische Rangierhilfe mit einer Zugleistung von 2250kg bei 25%Steigung.  Das Batterieset mit automatischen Charger und Sender zur Fernsteuerung war im Preis enthalten.

Das Nettogewicht (ohne Batterie) beträgt ca. 40 kg. Die Antriebsrollen aus Aluminium werden per Umlenk-Hebelstange an den Reifen gesetzt. Danach wird der Mover mittels Sicherungsschlüssel über eine Außendose aktiviert. Über eine Fernsteuerung lässt sich nun der Mover per Soft-Start in Gang setzen.

Die Fernsteuerung ist kinderleicht und punktgenau. Der Wohnwagen lässt sich auf der Stelle drehen und mühelos in die kleinste Parklücke einfädeln. Als besonders stressfrei empfinde ich  das Ankuppeln an das Zugfahrzeug. Dies mache ich nur noch über den Mover, das gelingt mühelos auch bei schlechtem Untergrund oder Gefälle.

Fazit: Nie mehr ohne!

%d Bloggern gefällt das: