Campingplatz Dattenfeld, Windeck, Siegtal

Die Naturregion Sieg ist ein Naherholungsgebiet vor den Toren von Köln und Bonn und eignet sich damit perfekt für Kurzurlaube oder Tagesausflüge zum Wandern, Radfahren oder Bootfahren.

Samstag, die Sonne lacht und kurzentschlossen machen wir uns auf, die Sieg Region für uns zu erkunden. Wir haben uns für den Campingplatz in Dattenfeld entschieden, da sich dieser als idealer Ausgangspunkt für ein paar Outdoor-Aktivitäten angeboten hat.

Der Campingplatz liegt etwas oberhalb der Sieg und ist mit der „Bikers Rast“ ein bekannter Motorradtreff. Am Wochenende gleicht der Eingangsbereich des Campingplatzes einem motorisierten Wespennest. Uns hat dies nicht gestört, sind die vielzähligen Motorradfahrer ab 18 Uhr überwiegend wieder auf dem Heimweg.

Wir wurden sehr freundlich von Annemarie begrüßt und unkompliziert ein Stellplatz zugewiesen. Es handelt sich um eine größere Wiesenfläche, die für Tagestouristen vorgesehen ist. Wir hatten das Glück, diese alleine für uns zu haben und uns aufgrund der großzügigen Platzverhältnisse schon fast privilegiert gefühlt.

Der Campingplatz selbst ist von einfacher Ausstattung, die Sanitäreinrichtung sind etwas älter aber sauber und ein Großteil der Plätze sind in der Dauervermietung. Hierdurch bedingt prägt sich leider auch das Bild von Holzverschlägen, die um Wohnwagen gebaut wurden.

Am Empfang befindet sich die kleine, sympathische Trödel Halle von Annemarie, in der viele Dinge insbesondere für Kinder auch verschenkt werden. An der Bikers Rast kann man einfache Dinge Essen, Frühstücken oder einfach nur ein Kaltgetränk zu sich nehmen. Brötchen oder andere Lebensmittel gibt es am Platz leider nicht.

Wie schon gesagt, liegt der Vorteil des Campingplatzes in seiner Lage. Wir haben folgende Ausflüge unternommen:

Die Übernachtung auf dem Platz war übrigens mit 17€ für einen Wohnwagen, 2 Erwachsene, 2 Kinder ein Schnapper.

Zum Campingplatz Dattenfeld Sieg

 

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: